Rosenblüten Gelee

Eines der schönen Dinge des Sommers sind die Blumen. Überall in den Gärten sieht man wundervolle Arten von Blumen. Wie auch in unserem wunderbaren Garten.

Der Rosenstrauch meiner Nachbarn ziert nämlich inzwischen auch unseren Garten.
Es hängen unzählige wunderschöne pinkfarbene Rosen daran. Es ist eine wahre Pracht.
Wir kommen uns vor wie bei Dornröschen. Danke liebe Nachbarn.

Rosen

Bei so vielen Rosen fragte ich mich natürlich, was man daraus machen kann.
Zuerst dachte ich an Rosenwasser.

Auf der Recherche nach dem Rosenwasser, bin ich zufällig auf ein Rezept für Rosenblüten Gelee gestoßen. Das hat mich sofort in den Bann gezogen und ich machte mich daran dieses Gelee Realität werden zu lassen. Das musste ich unbedingt haben.
Das sah –  mit seiner tiefroten Farbe – so himmlisch gut aus.

Das Rezept möchte ich Euch gerne verraten:

glas

Rezept:

Zutaten:

900 ml Wasser
1 l duftende Rosenblüten (mit der Farbe deiner Wahl)
Ca. 50 ml vom Saft einer großen Zitrone
1 kg Gelierzucker 1 : 1

Ich pflückte ungefähr so viel Rosen, dass diese später locker in einem Messbecher
(1 Liter) passten.

(Ungefähr die Hälfte von dem Bild)

Rosen

Zuerst schüttelte ich die Rosen im Spülbecken leicht aus, um sie von kleinen Tierchen
zu befreien.

Anschließend pflückte ich die Blüten ab und füllte sie in einen Messbecher (1 Liter)

Rosenblüten im Messbecher

 

Im Spülbecken brauste ich die Blüten gründlich ab.

Rosenblüten im Sieb

Danach kamen alle Blüten in einen großen Topf und wurden mit 800 ml kaltem
Wasser angesetzt.

Nachdem ich sie kräftig umrührte, ließ ich sie über Nacht stehen.

Blüten im Topf

Am nächsten Tag ließ ich alles aufkochen und für ein intensives Aroma die Blüten im
Topf abkühlen.

Topf

Nach dem Abseihen im Sieb, sollte 750 ml Blütenwasser übrig bleiben.
Die Blüten wurden nicht weiterverwendet.

Die Zitrone presste ich aus und mischte den Saft ins Rosenwasser. Das Rot des Blütenwassers bekam noch eine intensivere Färbung. – Einfach schön.

Ich ließ nun das Blütenwasser mit dem Gelierzucker ca. 4 Minuten lang unter
ständigem Rühren kochen und machte eine Gelierprobe. 

Gelee

Das Gelee füllte ich noch heiß in die Gläser…

Gläser_Rosengelee

Die Gläser wurden verschlossen, für ca. 10 Minuten auf den Kopf gestellt,
wieder umgedreht und abgekühlt.

Der Duft der Rosenblüten war atemberaubend. Es hat richtig Spaß gemacht diese kleine Köstlichkeit herzustellen. Es ist unglaublich welche Farbe dieses Gelee hat.
Ich bin völlig begeistert.

Gutes Gelingen beim Nachkochen!

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *